Schräger (Klein-)Garten am Rosenhügel | 1230 Wien

Ort

Wien 23

Auftraggeber

privat

Fläche

ca. 1.373 m²

Planung (Jahr)

2014

Leistungsphasen

Gartenberatung, Vorentwurfskonzept

Mitarbeit

DI Ulrike Simschitz

  • 05_00_img_2273

    Bestand

  • 05_01_konzept-iii_schra-ger-garten_skizze

    Konzeptskizze

  • 05_02_seiten-aus-garten-mauss_mappe_20140711

    Plan:
    Gartenplan (Entwurfskonzept)

  • 05_03_seiten-aus-garten-mauss_mappe_20140711-3

    Wasserelement

  • 05_04_seiten-aus-garten-mauss_mappe_20140711-2

    Plan:
    Gartenplan

 >

Aufgabe ist die Neuanlage eines Nutzgartens. Das Gestaltungskonzept greift die formale Gestaltung der Kleingartenanlage als Thema auf und entwickelt diese weiter. Indem die Hauptachse des Gartens leicht gedreht wird, kann die formale Ausrichtung dieses Nutzgartens weiterhin erhalten bleiben, gleichzeitig ergibt sich aber ein ganz neues, modernes Bild des Gartens. Im Terrassenbereich vor dem Haus verbleibt ein Stück Rasenfläche - zusammen mit dem „Wiesenfeld” und den Obstbäumen im Rasen erinnert dieser Teil an den Landhaus- oder Bauerngarten. Durch das Gartentor gelangt man auf einen Kiesplatz mit einem Pflanzbeet und Terrakottatöpfen („Topfgarten”).
Vor dem Gebäude bietet eine neue Holzterrasse Platz für Gartenliegen, Griller und eine Gartendusche.

Die Pflanzbereiche sind mit unterschiedlichen Pflanzthemen gestaltet. Der Nutzgarten besteht aus einem Kräutergarten mit Silberheiligenkraut (Santolina) und Lavendel und einer vielfältigen Bepflanzung mit Tee- und Gewürzkräutern.
Die Pflanzbereiche sind thematisch gegliedert (trocken / feuchter Standort, Gemüse, Nutz- und Zierpflanzen, Getreidepflanzen, etc.). Hochbeete und ein Brunnenobjekt ergänzen das Angebot.


Die Neugestaltung berücksichtigt die bestehende Randbepflanzung des Gartens, so bleiben Obst- und Beerensträucher sowie Obstgehölze und Ziersträucher erhalten.